Startseite > Aktuelles

100 Jahre der Pneumatologischen Fragmente

Krzysztof Skorulski | | 19.04.19

Es sind bereits 100 Jahre vergangen, seitdem Ferdinand Ebner sein bahnbrechendes Werk Das Wort und die geistigen Realitäten. Pneumatologische Fragmente fertiggestellt hat.

So beschreibt er in seinem Tagebuch die Ereignisse jener Monate:

Sonntag 1. März 1919: Heute Vormittag schrieb ich die Schlussworte zum letzten Fragment. Frohes Aufatmen??? […] Diese Arbeit ist der Höhepunkt meines irdischen Lebens.
Samstag 12. April 1919: Gegen Abend schloss ich die Reinschrift des 18. Fragments über das Wort ab und so bin ich denn, nachdem ich den schon am 1. März geschriebenen Schluss wesentlich geändert habe, mit dieser Arbeit fertig geworden.
Montag 16. Juni 1919: Das Vorwort zu den Fragmenten habe ich noch einmal geschrieben, das famose Gutachten an die Spitze stellend. Vielleicht schicke ich das Mskrpt. dem Theodor Haecker.
(TgB 1918-1923)

So können wir annehmen, dass die Niederschrift am 16. Juni fertig war. Bis zur vollständigen Veröffentlichung des Buches sind zwar noch 2 Jahre vergangen, dennoch der Text entfaltete seine Wirkung schon bald nach dem Abschluss seiner Niederschrift, und sogar – in persönlichen Gesprächen – zuvor.

Dieses 100-Jahre-Jubiläum wollen wir gebührend feiern. Daher wird am 16. Juni, in Gablitz bei Wien, an Ebners Wirkungsstätte als Lehrer (dann Schulleiter) und Autor – und gleichzeitig dem Entstehungsort der Fragmente, ein Fest organisiert.

Ort: Gablitz bei Wien, Festsaal Gemeindeamt
Datum: Sonntag 16.06.2019, 11 Uhr
Motto: „Das Wort und…“

Dazu sind eine Reihe wichtiger Ebner-Kenner und Popularisatoren eingeladen worden, die oft in der Internationalen Ferdinand Ebner Gesellschaft aktiv waren und die wir auch von ihren Veröffentlichungen kennen.
Der Fest-Vortrag wird von Dr. Erhard Busek, ehemals Bundesminister und Vizekanzler, und Mitglied der Internationalen Ferdinand Ebner Gesellschaft gehalten unter dem Titel:

„Das Wort und …. die Politik“
oder „Was kann ein Volksschullehrer der Politik sagen“

Wir, die Internationale Ferdinand Ebner Gesellschaft, laden Sie herzlich dazu ein!

Weitere Details zur Veranstaltung können der Website www.ferdinand-ebner.at entnommen werden. Eine Anmeldung unter limberger@ferdinand-ebner.at wird empfohlen.

Internationale Ferdinand-Ebner-Gesellschaft

Mitglied werden: Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf lediglich EUR 15.—, für fördernde Mitglieder EUR 50.— pro Jahr.

Die Internationale Ferdinand-Ebner-Gesellschaft ist auf der Suche nach Sponsoren. Sollten Sie Interesse haben, kontaktieren Sie uns bitte:

Kontakt per E-Mail

Hypo Tirol Bank
Kto-Nr.: 30053262870, BLZ: 57000
IBAN: AT05 5700 0300 5326 2870, BIC: HYPTAT22

© 2007–2008 Internationale Ferdinand Ebner-Gesellschaft. Publiziert mit Textpattern. Valides XHTML 1.0 Transitional + CSS.