Startseite > Aktuelles

Zum Tod von Dipl.-Ing. Ekkehard Hörmann von Hörbach

Ernst Pavelka | | 16.11.14

Seien es die Wohnanlage Bergkristall in Igls, das Kraftwerk Sellrain-Silz, die Tiroler Sparkasse zu Hall in Tirol, zwei Sillbrücken sowie die Gestaltung des Sillufers in Innsbruck, das Kurhotel Royal Seefeld, zahlreiche Kirchenbauten in ganz Tirol sowie umfangreiche Sanierungs- und Umbauprojekte – Vielen wird Dipl.–Ing. Ekkehard Hörmann als einer der vielseitigsten Tiroler Architekten bekannt sein. Er war im Bereich der Errichtung von Wohn- und Industriebauten ebenso zu Hause wie in dem der Planung und Durchführung von Sakral- und Verwaltungsbauten. Sein Markenzeichen waren klare Konzepte, die zu funktional wie ästhetisch anspruchsvollen und befriedigenden Lösungen geführt haben. Seine Liebe galt dem sensiblen, auf ungewöhnlich umfangreichen Kenntnissen beruhenden Umgang mit alter Bausubstanz. Die Wiederherstellung der Burgruine Berneck im Kaunertal, wo Ekkehard Hörmann seit 1981 auch sein Architekturbüro betrieb, gab und gibt davon beredtes Zeugnis.

So vielseitig engagiert Dipl.-Ing. Ekkehard Hörmann auf dem Gebiet der Architektur war, so vielseitig war auch seine historische und geistesgeschichtliche, um nicht zu sagen „klassische“ Bildung. Dabei galt sein Interesse insbesondere auch der Auseinandersetzung mit philosophischen Fragestellungen. Die Dialogphilosophie im Gefolge Ferdinand Ebners war ihm dabei immer ein spezielles Anliegen. Tief in Ebners Werke vertieft, noch als er selbst die Veranstaltungen der Ferdinand-Ebner-Gesellschaft aufgrund seines Alters nicht mehr besuchen konnte den Tonaufnahmen derselben lauschend, war er eines unserer interessiertesten Mitglieder.

Die Internationale Ferdinand-Ebner-Gesellschaft trauert deswegen mit großem Schmerz um ein Mitglied, auf dessen ideelle und materielle Unterstützung sie sich seit Jahrzehnten immer hatte verlassen können.

Dipl.-Ing. Architekt Ekkehard Hörmann von Hörbach ist am 4. Oktober 2014 nach schwerer Krankheit im 82. Lebensjahr verstorben.

© 2007–2008 Internationale Ferdinand Ebner-Gesellschaft. Publiziert mit Textpattern. Valides XHTML 1.0 Transitional + CSS.